Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.
Cookies annehmen
STADEIT
homeÜber STATransparente VerwaltungNewsWissenswertesKontakt
Umsteigen leicht gemacht Bahnhöfe & Züge Nachhaltig & sicher

Pustertal: Zusatz-Züge im August

Verstärkung an den Wochenenden

Die Pustertal Bahn erhält auch heuer Verstärkung an den Wochenenden.
Wegen des großen Andrangs an Fahrgästen verkehren auch heuer an den Wochenenden im August sowie am Hochunserfrauentag Zusatz-Züge zwischen Bruneck und Innichen.
"Autofrei unterwegs sein, das wollen immer mehr Menschen gerade im Urlaub und in der Freizeit, entsprechend groß ist der Andrang in den öffentlichen Verkehrsmitteln", sagt Mobilitätslandesrat Florian Mussner. Speziell auf der Pustertal Bahn haben sich die Fahrgastzahlen laut Mussner in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt.
Um dem großen Andrang an Fahrgästen und Radsportlern gerecht zu werden, werden wie in den Vorjahren, zur Hochsaison nachmittags zusätzliche Züge im oberen Pustertal zwischen Bruneck und Innichen eingesetzt, und zwar am 5. und 6., am 12. und 13., am 15., am 19. und 20. sowie am 26. und 27. August.
Die Abfahrt der zusätzlichen Züge in Bruneck Richtung Innichen ist um 13.00 Uhr (Abfahrt bereits in Franzensfeste um 12.20 Uhr, Zug hält an allen Bahnhöfen), um 16.04 Uhr (ohne Halt in Percha und Bruneck Nord), um 17.04 Uhr (ohne Halt in Percha und Bruneck Nord) und um 18.04 Uhr (ohne Halt in Percha und Bruneck Nord).
Die Abfahrt der zusätzlichen Züge in Innichen Richtung Bruneck ist um 15.20 Uhr (ohne Halt in Percha und Bruneck Nord), um 16.20 Uhr (ohne Halt in Percha und Bruneck Nord), um 17.20 Uhr (ohne Halt in Percha und Bruneck Nord) sowie um 18.20 Uhr (mit Weiterfahrt bis Franzensfeste mit Ankunft um 19.40 Uhr und Halt an allen Bahnhöfen).