Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.
Cookies annehmen
STADEIT
homeÜber STATransparente VerwaltungNewsWissenswertesKontakt
Umsteigen leicht gemacht Bahnhöfe & Züge Nachhaltig & sicher

"Südtirol2Go" - Mit Smartphone-App autofrei unterwegs

Neue App-Version für die Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs

„Südtirol2Go“ ist die neue Version der Smartphone-Applikation für all jene, die in Südtirol mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. „Ob Fahrplanabfrage zu sämtlichen öffentlichen Bus- und Bahnverbindungen, Haltestellenabfolge, adressgenaue Routenplanung samt erforderlichem Fußweg, Kartengrafik, Tarifauskunft oder aktuelle Hinweise und Verkehrsbericht – Mit der neuen App-Version haben unsere Fahrgäste alle Informationen zur öffentlichen Mobilität stets bei der Hand“, erklärt Mobilitätslandesrat Florian Mussner.
Die neue App-Version kann ab sofort aktualisiert bzw. neu herunter geladen werden, die Benutzerführung gibt es in deutscher, italienischer und englischer Sprache sowie in grödnerischer und gadertalischer Version.  Die App unter der bisherigen Bezeichnung „Südtirol ToGo“ war seit deren Einführung im vergangenen Jahr mehr als 40.000 mal herunter geladen worden und wird von  rund 34.000 Anwendern regelmäßig genutzt. „Diese Plattform hat sich zu einer wichtigen Informationsquelle für all jene entwickelt, die autofrei im Lande unterwegs sind oder die bewusst auf das eigene Auto verzichten und dennoch mobil und flexibel unterwegs sein wollen“, betont Landesrat Mussner, für den die laufende Optimierung der Fahrgastinformation ganz oben auf der Prioritätenliste steht. Gemeinsam mit allen beteiligten Stellen sei man laut Landesrat Mussner bemüht, die Fahrgastinformation deutlich zu verbessern und einheitlich und nutzerfreundlich zu gestalten.
„Südtirol2Go“ bietet  jedenfalls eine adressgenaue, maßgeschneiderte Routenplanung, wobei der Nutzer die Kriterien individuell definieren kann: die Wahl des Verkehrsmittel, die Route mit dem geringsten Zeitaufwand, mit den wenigsten Umstiegen oder mit dem kürzesten Fußweg.
Neu dazu gekommen ist die Tarifauskunft: Für jede Strecke zeigt die App automatisch den jeweiligen Tarif als Richtwert an, sowohl für Einzelfahrschein und Wertkarte als auch für den Südtirol Pass und für den Südtirol Pass family, wobei hier die Fahrpreise gemäß der einzelnen Tarifstufen getrennt aufgeschlüsselt werden.
Mit kleinem Warndreieck gekennzeichnet sind  „Hinweise“, die stets aktuell über allfällige Fahrplanänderungen, über mögliche Verzögerungen und mit allem Wissenswertem zu einzelnen Bus- oder Bahnlinien informieren. Die Farbe des daneben stehenden Symbols gibt Aufschluss über die Priorität der Meldung: Rot steht für sehr wichtige oder top-aktuelle Meldungen, mit gelbem und blauem Symbol sind die Meldungen mit geringerer Priorität bzw. weniger aktuelle Meldungen gekennzeichnet.
Weitere Neuerungen der App sind die Speicherung der Such-Optionen und die Einzeichnung der jeweils nächstgelegenen Haltestellen auf der Kartengrafik mittels der Funktion „Around me“. Die Smartphone-Applikation „Südtirol2Go“ ist eine Initiative der Landesmobilitätsagentur und ist für die gebräuchlichsten Handy-Arten konzipiert, also sowohl für Android als auch für iOS-Geräte, das Update für Windows Phone folgt.