Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.
Cookies annehmen
STADEIT
homeÜber STATransparente VerwaltungNewsWissenswertesKontakt
Umsteigen leicht gemacht Bahnhöfe & Züge Nachhaltig & sicher

Europäische Mobilitätswoche

Nachhaltige Mobilität - mehr Lebensqualität

Wachsendes Interesse für umweltfreundliche Mobilität
Anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche ruft Landesrat Florian Mussner dazu auf, „das eigene Mobilitätsverhalten zu hinterfragen, bewusst einmal ‚autofrei’ zu nehmen und neue, umweltschonende Mobilitätsangebote auszuprobieren.“
„Mobilität mit Verstand - Wirtschaft mit Gewinn“ – So lautet das Motto der diesjährigen Europäischen Mobilitätswoche, die vom 16. bis zum 22. September stattfindet und in deren Rahmen landauf landab zahlreiche Aktionen stattfinden: die „Roadshow Elektromobilität“ und der Einsatz der Brennstoffzellenbusse am kommenden Sonntag in Meran, die Aktion „Blühende Straßen“ oder Initiativen zur Radmobilität in vielen Gemeinden, um nur einiges zu nennen.
Erfreut zeigt sich Landesrat Mussner über die stark gestiegenen Fahrgastzahlen im öffentlichen Nahverkehr, über den anhaltenden Trend zur Fahrrad-Mobilität und über das wachsende Interesse an alternativen Antriebstechnologien im Fahrzeugbereich sowie an Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. Ein Lob gelte vor allem den Gemeinden und Institutionen, die mit gezielten Initiativen wertvolle Sensibilisierungsarbeit für nachhaltige Mobilität und für ein umwelt- und verantwortungsbewusstes Mobilitätsverhalten leisten.
Unnötigen Verkehr vermeiden, Mobilität vermehrt auf Bahn und Bus verlagern, die Qualität der Mobilitätsangebote laufend verbessern – Das ist laut Landesrat Florian Mussner die Marschroute der Südtiroler Mobilitätspolitik, und dazu könne jeder und jede Einzelne einen konkreten Beitrag leisten: „Die bewusste Entscheidung für nachhaltige Mobilität kommt nicht nur der Umwelt und der eigenen Gesundheit zugute, sondern ist darüber hinaus ein Gewinn für die Lebensqualität im Lande und für den Wirtschaftsstandort Südtirol“, so Mussner.