Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.
Cookies annehmen
STADEIT
homeÜber STATransparente VerwaltungNewsWissenswertesKontakt
Umsteigen leicht gemacht Bahnhöfe & Züge Nachhaltig & sicher

Lokalaugenschein am Bahnhof Waidbruck

Bauarbeiten werden in den nächsten Tagen übergeben

Am Bahnhof Waidbruck werden zusätzliche Parkplätze geschaffen. Bei einem Lokalaugenschein haben Mobilitätslandesrat Florian Mussner und der Bürgermeister von Lajen, Stefan Leiter, das Gelände  in Augenschein genommen, auf dem in den nächsten Wochen insgesamt 21 neue Parkplätze gebaut werden. Das dafür notwendige Areal wird vom italienischen Schienennetzbetreiber RFI zur Verfügung gestellt.

"Die neuen Parkplätze schließen nördlich an das bestehende Parkplatzareal an - das zusätzliche Angebot richtet sich hauptsächlich an die Pendler, die täglich mit dem Zug nach Brixen oder Bozen fahren", sagt Mobilitätslandesrat Mussner. Sie können das Auto am Bahnhof Waidbruck abstellen, auf den Zug umzusteigen und damit bequemer und schneller zur Arbeit oder in die Schule gelangen. "Mit dieser Maßnahme wollen wir die Parksituation vor Ort verbessern", sagt der Landesrat. Hervorzuheben sei in diesem Zusammenhang die gute Zusammenarbeit mit dem italienischen Schienennetzbetreiber RFI, der das bislang als Ablageplatz genutzte Areal zur Verfügung gestellt hat.

Ausgeführt werden die Bauarbeiten am Bahnhof Waidbruck von der landeseigenen STA - Südtiroler Transportstrukturen AG, welche die Baustelle in den nächsten Tagen dem Bauunternehmen Gregorbau übergibt. Voraussichtlich im Frühling sollen die neuen Parkplätze fertiggestellt sein.